Im Herzen des Niederlausitzer Seenlandes empfängt Sie unsere Pension. Die ruhige Lage am Schlosspark ist das Erbe eines ehemaligen Privatparks. Der alte Baumbestand prägt den großen Garten. In dieses Ambiente fügt sich der moderne Baustil des Hauses harmonisch ein. Anspruchsvolle Architektur und liebevolle Gartengestaltung laden zum Entspannen ein und liefern bleibende Eindrücke.

Unser Haus ist geeignet für:
Familien, Radler, Pendler, Kurzzeitbewohner, Geschäftsreisende, Aktivurlauber, Gruppen, Paare und alle, die Erholung und Entspannung in schönem Ambiente suchen.

 

View the embedded image gallery online at:
http://pension-paulisch.de/#sigFreeId9529b7b896

lausitz.de - Aktuelle Meldungen

RSS-Feed
  • 19. März Eröffnung der 11. Ausstellung der bildenden Künstler des Landkreises Elbe-Elster

    Eröffnung der Ausstellung der Bildenden Künstler des Landkreises Elbe-Elster am 19. März in Doberlug.
    Das Land an Elbe und Elster ist das Kernland der Reformation. Hier wurde die neue Lehre besonders zeitig gepredigt, besuchte Luther viele Orte persönlich. Heute liegt der brandenburgische Teil des Geburtslandes der Reformation oft im Schatten von Wittenberg und Torgau – das jedoch völlig zu Unrecht, denn in dieser Kulturlandschaft lässt sich noch heute plastisch nachvollziehen, welch‘ epochaler Umbruch die Reformation für Menschen und Mächte bedeutete.

  • 01. April Sorbische Ostereier gestalten

    Sorbisches Ostereier malen mit Wachstechnik in der Museumsscheune Bloischdorf

    Am Samstag den 01. April und am Sonntag den 02. April 2017, jeweils um 14 Uhr bietet Herr Alfons Schulze allen Interessierten, Anfängern sowie Fortgeschrittenen die Möglichkeit die sorbische Wachsmaltechnik von Ostereiern im Museum Bloischdorf, Gutsweg 1, zu erlernen.

  • 27. April Zukunftstag in Brandenburg

    Am 27. April 2017 findet der Zukunftstag Brandenburg statt. Das Ziel der Aktion ist, Unternehmen dabei zu unterstützen, um Nachwuchs werben, sich als zukünftige Praktikums- oder Ausbildungsbetriebe oder Arbeitgeber präsentieren und Fachkräfte für die Zukunft gewinnen.

    Viele Brandenburger Unternehmen suchen händeringend Nachwuchskräfte. Auch Lausitzer Betriebe können ihre Ausbildungsstellen nicht mehr ausreichend gut besetzen. Maßnahmen wie der übliche Tag der offenen Tür für Schüler bedeuteten zumeist einen Riesenaufwand mit mangelhaftem Ergebnis. „Das lässt sich ändern“, meint Arwed Obst von der ASG Spremberg. Er fordert die Unternehmen auf, zehn Minuten Zeit zu investieren und sich auf www.zukunftstagbrandenburg.de als Veranstalter anzumelden. „Dadurch wird das Unternehmen in ganz Brandenburg als Ausbildungsbetrieb gelistet und bekannt gemacht – ohne finanziellen und zeitlichen Aufwand.“